Der Hochbunker Friedberger Anlage ist auf den Trümmern der 1938 zerstörten Synagoge 1942 errichtet worden. Nach Jahren der Zwischennutzung als Möbelbunker, Zivilschutzbunker wurde er von der Stadt Frankfurt der Initiative 9. November als Gedenkstätte, Ausstellungsfläche, Versammlungsraum zur Verfügungen gestellt.